Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Papst Franziskus ruft zur Bekämpfung von Korruption auf

02.02.2018 - Artikel

Ein Aktenkoffer voller Euro Scheine
Ein Aktenkoffer voller Euro Scheine© dpa


Papst Franziskus ruft in seiner Videobotschaft für Februar zum weltweiten Einsatz gegen Korruption auf. Er fordert alle Gläubigen dazu auf, Korruption zu unterbinden und sich aktiv gegen Machtmissbrauch einzusetzen. Korruption sei die Ursache von Menschenhandel, Arbeitslosigkeit und der Ausbeutung der Natur. Korruption führe zu einer „Kultur des Todes“, betont der Papst in dem Video, das auf YouTube zu sehen ist.  Statt mit Schweigen auf Korruption zu reagieren, solle man mutig sein und sich öffentlich gegen Korruption aussprechen.

Abschließend warnte Franziskus vor grenzenlosem Streben nach Macht und Besitz und warb für Barmherzigkeit anstelle von Kleinlichkeit.

Das Video findet sich unter: https://www.youtube.com/watch?v=W5K3euiceZ8&feature=youtu.be

nach oben