Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

„Hunger nach Freiheit“ - Buchvorstellung mit Botschafterin Schavan

27.03.2018 - Artikel
Buchvorstellung Hunger nach Freiheit, Botschafterin Schavan
Buchvorstellung Hunger nach Freiheit, Botschafterin Schavan© Herder Verlag

'Hunger nach Freiheit' – mit diesem Titel überschrieb der Generalobere der Herz-Jesu-Priester (Dehonianer), P. Heiner Wilmer, sein neues Buch über Moses, der sein Volk „gut führt“. Botschafterin Annette Schavan ging bei der Vorstellung des Buches am gestrigen Montag im Schatten der Mosesfigur von Michelangelo in der Kirche San Pietro in Vincoli den Aufbrüchen nach, die die Wüstenlektionen einer Jahrtausende alten biblischen Gestalt uns heute lehren.

Im Zentrum steht Moses und die Erfahrungen und Begebenheiten, die sich in seine Seele brannten und somit seine Identität prägten. Mit den biblischen Bildern sowohl als Spiegel wie auch als Hintergrund wird Moses zur herausfordernden Gestalt auch für uns heute. Zumutungen und Erwartungen, Enttäuschungen und Hoffnungen, und noch viel mehr lässt P. Wilmer in seinem Buch aufblitzen - bei Moses, bei sich selbst, für uns alle.

Mosesfigur von Michelangelo in der Kirche San Pietro in Vincoli
Mosesfigur von Michelangelo in der Kirche San Pietro in Vincoli© Deutsche Botschaft Hl. Stuhl

Botschafterin Schavan bettete das Buch ein in neuere historische Bezüge, wie die Erfahrungen der Mütter und Väter des Deutschen Grundgesetzes und die Unterzeichner der Römischen Verträge. Die Bilder und Erfahrungen der beiden Weltkriege brannten sich ihnen ein und entwickelten die Kraft zu einer Vision für Deutschland und die Zukunft eines geeinten Europas. Aktuelle Bezüge zu den Herausforderungen heute, die sich aus diesen Visionen von vor 70 Jahren ergeben, zeigen, wie aktuell Moses auch heute noch ist. Der ‚Hunger nach Freiheit‘ erzwingt einen Perspektivenwechsel und zeigt, welche Zumutung es bis heute ist, wenn wir unser christlich-jüdisches Erbe wirklich ernst nehmen und leben.

nach oben