Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Das Wappen von Papst Franziskus

Das Wappen von Papst Franziskus

Das Wappen von Papst Franziskus, © L'Osservatore Romano

Artikel

Das Wappen ist schlicht. Es besteht aus den Elementen des Bischofswappens.

Zunächst besteht der kelchförmige Schild aus dem Wappen des Jesuitenordens auf blauem Grund. Diese Wahl erinnert an die Tätigkeit des Papstes als Mitglied des Jesuitenordens.

In roter Schrift befindet sich darunter das für Jesus stehende, griechische Monogramm IHS, ein Stern sowie eine Lavendelblüte. Der Stern symbolisiert nach alter Tradition die Jungfrau Maria - die Mutter Gottes und der Kirche. Die Lavendelblüte wiederum repräsentiert den Heiligen Josef als Patron der Kirche.

Auch Papst Franziskus verzichtete, wie sein Vorgänger Benedikt XVI., auf das Symbol der Tiara als Papstkrone und wählte die schlichtere bischöfliche Mitra.

Die Mitra, verziert mit drei goldenen Bändern, stellt die Zentrierung der drei Gewalten in der Person des päpstlichen Würdenträgers dar (Priester, Hirte, Lehrer).

Des Weiteren ziert ein Wahlspruch das Wappen: „miserando atque eligendo“ - „durch Erbarmen erwählt“. Er erinnert an die Berufung des Zöllners Matthäus in den Kreis der 12 Apostel und lässt einen Ausblick auf die Richtung des Pontifikats des Papst Franziskus erahnen. Der Wahlspruch ist ein Auszug aus den Predigten von Beda dem Ehrwürdigen und erinnert an die göttliche Barmherzigkeit, die Papst Franziskus zu einem Schwerpunkt seiner Verkündigung macht.

Verwandte Inhalte

nach oben