Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland, Georgien und Niederlande organisieren Nachhaltigkeits-Konferenz in Rom  

Logo Konferenz Laudato Si

Logo Konferenz Laudato Si, © Botschaft beim Hl. Stuhl

Artikel

Die Botschaften beim Heiligen Stuhl von Deutschland, Georgien, und Niederlande organisieren in Zusammenarbeit mit der Päpstlichen Universität Gregoriana eine Konferenz unter dem Titel „Radical Ecological Conversion After Laudato Si‘. Discovering the intrinsic Value of all Creatures, Human and Non-human” statt.

Die Konferenz wird am 7-8. März 2018 an der Universität Gregoriana in Rom stattfinden und bringt Geistliche, Religiöse, Wissenschaftler und Lehrende zum Austausch über die Gedanken und Lehre von Laudato Si‘ - den allen Geschöpfen innewohnenden Wert - zusammen.

In den verschiedenen Panels der Konferenz soll der Frage nachgegangen werden, wie die Kirche und die Gesellschaft die natürliche Lebensordnung der Schöpfung bewahren können. In wissenschaftlichen Vorträgen und Diskussionen wird die Konferenz nach Wegen suchen, einen tiefgreifenden ökologischen Wandel beim einzelnen Menschen sowie bei wirtschaftlichen, sozialen und politischen Akteuren und Gemeinschaften hervorzurufen, um eine nachhaltige Umwelt zu schaffen.

Die Konferenz findet in englischer Sprache statt und steht allen Interessierten offen. Falls Sie an der Konferenz teilnehmen möchten, schicken Sie bitte unter Nennung Ihres Namens und Ihres Titels eine E-Mail an georgiaholysee@gmail.com.

Anmeldungen werden bis zum 26. Februar 2018 entgegengenommen.

Weitere Informationen