Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Papst Franziskus empfängt Ministerpräsident Laschet in Privataudienz

28.05.2018 - Artikel
Papst Franziskus mit MP Laschet
Papst Franziskus mit MP Laschet© Vatican Media

Am heutigen Montag, den 28. Mai 2018, wurde der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, von Papst Franziskus in einer Privataudienz empfangen. Der Ministerpräsident wurden vom Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg, sowie vom Schriftsteller und Träger des Staatspreises des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Navid Kermani, begleitet.


Papst Franziskus, Armin Laschet, Annette Schavan, Navid Kermani
Papst Franziskus, Armin Laschet, Annette Schavan, Navid Kermani© Vatican Media

Im Mittelpunkt der Gespräche standen das friedlichen Zusammenleben der Menschen unterschiedlichen Glaubens sowie der Zusammenhalt der europäischen Gesellschaft angesichts der Zunahme populistischer Strömungen. Ministerpräsident Laschet betonte, dass die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen ein gutes Verhältnis zu den Kirchen pflege und das friedliche Zusammenleben der unterschiedlichen Glaubensrichtungen unterstütze, da der gesellschaftliche Zusammenhalt zunehmend auch vom friedlichen Zusammenleben der Religionen abhänge.

Papst Franziskus mit Delegation von MP Laschet
Papst Franziskus mit Delegation von MP Laschet© Vatican Media

Daneben sprach Papst Franziskus auch die Situation im Nahen Osten an, insbesondere die Situation in Syrien. Ministerpräsident Laschet betonte im anschließenden Pressegespräch, wie gerade auch religiöse Minderheiten wie Christen unter dem Konflikt im Nahen Osten leiden. Ein anhaltender Frieden sei nur dann möglich, wenn die verschiedenen Glaubensrichtungen wieder friedlich zusammenleben könnten.

  


nach oben