Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Sitz des Malteserordens in Rom

Artikel

Der Sitz des Malteserordens befindet sich seit 1834 in Rom (Palazzo di Malta und Villa del Priorato di Malta auf dem Aventin) und hat seit 1869 exterritorialen Status. (...)

Die Magistralvilla auf dem Aventin
Die Magistralvilla auf dem Aventin© SMOM

Der Sitz des Malteserordens befindet sich seit 1834 in Rom (Palazzo di Malta und Villa del Priorato di Malta auf dem Aventin) und hat seit 1869 exterritorialen Status.

· Der Magistralpalast des Malteserordens in Rom (ein historisches Gebäude aus dem 17. Jh., das der Orden erstmals 1629 bezog, als Sitz seiner Botschaft beim Heiligen Stuhl), auch Palazzo dell'Ordine di Malta genannt, ist seit 1834 das Regierungsgebäude des Malteserordens. Großteile der Regierung und Administration des Ordens befinden sich in dem Gebäude in der Via dei Condotti.

· An der Piazza dei Cavalieri di Malta 4 befinden sich die Magistralvilla und die Ordenskirche Santa Maria del Priorato, auch Santa Maria de Aventino (deutsch: Sankt Maria auf dem Aventin) genannt. Die Magistralvilla, die eigentliche „Villa di Malta“, hat mehrere Funktionen. Im Erdgeschoss befinden sich die Botschaft des Ordens bei der italienischen Republik und die Botschaft des Ordens beim Hl. Stuhl. Darüber befinden sich die Repräsentationsräume. Die Kirche erhielt ihren Namen Santa Maria in Aventino dadurch, dass sie an der Stelle errichtet wurde, wo ein Bildnis der Mutter Gottes gefunden worden sein soll. Odo von Cluny ließ sie im Jahr 936 dort errichten. Sie ist auch unter dem Namen S. Maria del Priorato bekannt. Neben Maria werden auch der Ordensheilige Johannes der Täufer und der Hl. Basilius in der Kirche verehrt. 1765 wurde sie nach Plänen von Giovanni Battista Piranesi erneuert. Es handelt sich um sein einziges realisiertes Kirchenprojekt.

Verwandte Inhalte

nach oben